Die Energiequelle Sonne ist unerschöpflich. Rund 1100 Kilowattstunden saubere Energie schickt sie uns pro Quadratmeter und Jahr.

Fangen Sie diese mit Solarmodulen ein und speisen Sie Ihren Solarstrom ins öffentliche Netz ein. So profitieren Sie von der gesetzlich garantierten Vergütung. Die Einspeisevergütung ist auf 20 Jahre in dem Erneuerbare Energien Gesetz festgeschrieben und der Netzbetreiber ist zur Stromabnahme verpflichtet.

 

Wie funktionieren netzgekoppelte Solarstromanlagen?

Ihr Herzstück sind Solarmodule, die aus Solarzellen bestehen. Sie wandeln das Sonnenlicht direkt in Gleichstrom um. Ein Wechselrichter macht daraus netzkonformen Wechselstrom. Der Einspeisezähler erfasst die Mengen des Stroms, der vom Netzbetreiber vergütet wird.

Ein Kilowatt Peak (kWp, Spitzenleistung) installierter Leistung erzeugt rund 800 bis 1000 Kilowattstunden im Jahr. Für ein kWp benötigen Sie etwa neun Quadratmeter Fläche. Um die Einspeisevergütung voll auszuschöpfen, werden Solarstromanlagen häufig so groß wie möglich dimensioniert.

Zur Montage einer Solarstromanlage bieten sich verschiedene Möglichkeiten an:

Aufdach- und  Indachmontage, Aufständerung auf einem Flachdach, Freiaufstellung am Boden (Freilandanlage), aber auch an der Fassade oder an der Balkonbrüstung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inselsystem

Ein sogenanntes Inselsystem oder netzunabhängige Anlage ist die beste Lösung, wenn ein Netzanschluss zu teuer oder nicht realisierbar ist. Der von den Solarmodulen erzeugte Strom wird entweder direkt verbraucht oder in einem Akku gespeichert. Am häufigsten werden Blei-Säure-Batterien oder wartungsfreie Gel-Akkus verwendet. Der gespeicherte Strom dient zur Überbrückung von sonnenarmen Zeiten (bei Nacht oder Schlechtwetterperioden). Für die geregelte Be- und Entladung des Akkus sorgt ein Laderegler. Beleuchtung und andere geeignete Verbraucher können direkt mit Gleichstrom betrieben werden.

Ein spezieller Inselwechselrichter versorgt Wechselstromverbraucher.

Die Auslegung der einzelnen Komponenten einer Inselanlage hängt sehr vom individuellen Bedarf und Gewohnheiten ab.